Theatergruppe Hetzerath 

Mitglied im Landesverband Amateurtheater Rheinland Pfalz e.V. und im Bund Deutscher Amateurtheater e.V.

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Theatergruppe Hetzerath e.V.


Hier erfahren sie näheres zu unserer Gruppe, zu unseren  Inszenierungen und Projekten.

Schauen Sie sich um. 

Wir würden uns sehr über konstruktive Kritik und Lob sowohl zur Homepage, als auch zu den Aufführungen freuen.

Viel Freude - im Namen der Theatergruppe Hetzerath - wünscht:  


Ottmar Hauprich

 

 


 

 WHY THEATRE?  35 Jahre Theatergruppe Hetzerath 1986 - 2021   

Pandemiebedingt konnte unser Jubiläum nur in sehr eingeschränktem Rahmen, und unter Einhaltung der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen stattfinden.

Deshalb konnten wir viele unserer Freundinnen und Freunde leider nicht dabei haben, und mussten alles auf einen sehr engen Kreis einschränken.  Es war aber, nach der langen Zeit ohne Proben und Aufführungen, sehr wichtig wieder vor wirklichem Publikum auf die Bühne zu treten.

Theater ohne Publikum - das funktioniert eben nicht.

Eigentlich hatten wir geplant, unser Jubiläum in Verbindung mit der Inszenierung "Mord im Orient Expess"  zu begehen. Leider mussten wir die Abfahrt zum 2. Mal verschieben und wir starten einen neuen Versuch in 2022.  Wegen der aktuell erneut hohen Infektionszahlen mussten wir die Proben leider nochmals aussetzen.

WHY THEATRE? WARUM THEATER?

Mit dieser Frage haben wir uns in den vergangenen Wochen beschäftigt. Als Ort, an dem eine Gesellschaft mit sich selbst in den Dialog treten kann, sollte die Bedeutung des Theaters eigentlich unumstritten sein. Doch gerade jetzt in Pandemiezeiten haben wir gespürt, was uns das Theater tatsächlich wert ist.

Theater ist die gemeinsame Zeit in der etwas passiert, zwischen Darsteller*in auf der Bühne und unserem Publikum im Zuschauerraum.

Es geht um die besondere körperliche und geistige Erfahrung des Lebens und Denkens. Wir brauchen die Spannung die hier entsteht, zwischen Bewegung und Raum, Körper und Sprache, Wörtern und Bildern, zwischen Fiktion und Realität.

Wir freuen uns auf die nächste Aufführung, dann wieder in vollem Haus.

Dankeschön für die Treue und Unterstützung in den letzten 35 Jahren.

Wir sehen uns. Bis dahin, bleibt alle gesund.

Mit besten Grüßen

Die Theatergruppe Hetzerath




 



Hetzerath, 22. Februar 2021


Liebe Freundlinnen und Freunde der Theatergruppe Hetzerath,

leider erlaubt es die aktuelle Corona-Lage noch nicht, die Proben zu „Mord im Orientexpress“  wieder aufzunehmen.  Hinzu kommt die Unsicherheit, ob, bzw. unter welchen Bedingungen Aufführungen vor Publikum im November möglich sind.

Wir haben einen hohen Anspruch an unser Tun und die Qualität unserer Aufführungen. Für das Jahr 2021 verbleibt uns leider nicht mehr genügend Zeit, die notwendigen Probentermine zu realisieren, und damit diesen Ansprüchen gerecht zu werden.   


Deshalb müssen wir die Inszenierung „Mord im Orientexpress“ leider nochmals verschieben und hoffen darauf, dass die inneren und äußeren Bedingungen es 2022 zulassen, das Stück auf die Bühne zu bringen.

Wir arbeiten nun an kleineren Formaten die es uns erlauben digital zu proben und ggf. coronakonform aufzuführen. Die gesetzten Termine lassen wir zunächst einmal bestehen und versuchen, diese auf andere Weise mit Theaterleben zu füllen.

Auf ein baldiges Wiedersehen und mit besten Wünschen.



Dreharbeiten Hierzuland 20. und 21. Februar 2021