Theatergruppe Hetzerath 

Mitglied im Landesverband Amateurtheater Rheinland Pfalz e.V. und im Bund Deutscher Amateurtheater e.V.

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der Theatergruppe Hetzerath e.V.




Hier erfahren sie näheres zu unserer Gruppe, zu unseren  Inszenierungen und Projekten.

Schauen Sie sich um. 

Wir würden uns sehr über konstruktive Kritik und Lob sowohl zur Homepage, als auch zu den Aufführungen freuen.

Viel Freude - im Namen der Theatergruppe Hetzerath - wünscht:  


Ottmar Hauprich


Anne-Frank-Projekt der Theatergruppe wird mit dem Preis "Aktiv für Demokratie und Toleranz 2019" ausgezeichnet.

Das von der Theatergruppe eingereichte Anne-Frank-Projekt wurde vom Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in seiner Sitzung vom 25.11.2019 als vorbildlich eingestuft und mit einem Preis von 3.000,00 € ausgezeichnet.

Der Beirat des BfDT hat aus den Einsendungen rund 60 Projekte aus allen Teilen Deutschlands als Preisträger/-innen ausgewählt. Diese vorbildlichen Projekte bilden die Vielfalt des zivilgesellschaftlichen Lebens ins Deutschland ab und sollen Bürger/-innen aus ganz Deutschland zur Übertragung und zu eigenem Engagement anregen. Um diese Projekte zu würdigen und zu stärken, werden in diesem Jahr Preisgelder in einer Staffelung von 1.000 bis 5.000 Euro vergeben. Die Gewinnerprojekte – und auch alle Projekte, die in diesem Jahr nicht unter den Ausgezeichneten sind – werden in Kürze vom BfDT benachrichtigt. Die öffentlichkeitswirksame Würdigung wird dann im Rahmen von acht regionalen Preisverleihungen verteilt über ganz Deutschland im ersten Halbjahr des kommenden Jahres stattfinden, zu denen wir alle Interessierten schon jetzt ganz herzlich einladen

Die Theatergruppe Hetzerath freut sich sehr über diese unglaublich tolle Auszeichnung.



 



Mir lebn ejbik - Lieder und Texte aus Ghetto und KZ

Seit vielen Jahren unterstützt uns die "Liederliche Combo" bei unseren Kleinkunst- und Satireabenden, sowie sonstigen Veranstaltungen. Im Rahmen der Eröffnung der Anne Frank Ausstellung konnten Sie Gudrun van Brandwijk (Gesang) und Werner Knopp (Klavier) bereits mit einigen Liedern zu dieser Thematik erleben.  Nun stehen beide,  unterstützt von Hans-Orthwin Neuberger (Geige), mit einem eigenen Programm auf der Bühne.

Mir lebn ejbik - Lieder und Texte aus Ghetto und KZ 

Donnerstag, 19. Dezember 2019, 19:00 Uhr

Synagoge Wittlich

Eintritt frei


 

  • Flyer Mir lebn ejbik 2_0001
    Flyer Mir lebn ejbik 2_0001
  • Flyer Mir lebn ejbik 2_0002
    Flyer Mir lebn ejbik 2_0002
  • Probe Liederliche Combo
    Probe Liederliche Combo

Impressionen der Probe vom 13. Nov. 2019